News

23.12.13Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit und ein glückliches neues Jahr!

weiterlesen...

20.12.13Parksong am zweiten Weihnachtsfeiertag zu Gunsten des Hospizes „Haus Magdalena“

Viel gute Musik für einen guten Zweck

weiterlesen...

08.12.1310 Jahre Maria und Marta Kapelle

Am 08. Dezember 2013 um 10 Uhr fand ein Gottesdienst zum 10-jährigen Jubiläum der Maria und Marta Kapelle statt, in dem der langjährige Diakoniedezernent unserer Landeskirche, Oberkirchenrat i.R. Dr. Dr. h.c. Horst Hahn, vor einer gut gefüllten Kapelle predigte. Zur musikalischen Untermalung wirkten Elisabeth Lieblang (Sopran), Harry Geib (Trompete) und Johannes Hepp (Orgel) mit. Im Anschluss fand ein Empfang statt und anschließend der Belzenickelmarkt von Haus Bethanien.

weiterlesen...

08.12.13Belzenickelmarkt am und im Haus Bethanien

Am Sonntag, dem 08. Dezember 2013 war es endlich wieder soweit: Belzenickelmarkt!
Bereits vor offiziellem Beginn waren einige Gäste da. Andere kamen nach dem Gottesdienst zum 10-jährigen Jubiläum der Maria und Marta Kapelle.
Den ganzen Tag über waren groß und klein, alt und jung, Bewohner und Gäste im und vor Haus Bethanien auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs und genossen Essen und Trinken, Belustigung und Gesang. Einige Weihnachtsgeschenke konnte man auch noch erstehen. Und wenn auch das Wetter nicht gerade weihnachtlich war, die Stimmung war es ganz bestimmt!

weiterlesen...

01.12.13Weihnachtsmarkt am 01. Dezember 2013 in Haus Bethesda

Am ersten Advent fand in Haus Bethesda in Thaleischweiler-Fröschen wieder ein Weihnachtsmarkt statt. Neben Leckereien wie Waffeln, Kuchen, Flammkuchen, Spanferkel und Winzerglühwein wurden auch allerlei handgefertigte Basteleien zum Kauf angeboten. Die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Gäste genossen die weihnachtliche Stimmung in der Aula und im Innenhof von Haus Bethesda bei Weihnachtsmusik und Plätzchenduft.

weiterlesen...

25.11.132. Belzenickelmarkt in Haus Bethanien Sonntag, 08. Dezember 2013

weiterlesen...

25.11.13Zauberhafte Weihnachtswelt in Haus Bethesda Sonntag, 01. Dezember 2013

weiterlesen...

22.11.13Ehrung langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Diakoniezentrums

Am 22.11.2013 wurden im Rahmen eines Gottesdienstes in der Maria und Marta Kapelle langjährige Mitarbeiter geehrt sowie einige Mitarbeiter in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

weiterlesen...

25.10.13Jazz Abend mit dem PS-Jazztett am Fr. 8. Nov. 2013 ab 20:00 im Theo-Schaller-Saal

weiterlesen...

16.10.13Klavierkonzert zugunsten des Hospizes Haus Magdalena

weiterlesen...

09.09.13Partnerschaft mit der Onkologischen Hospizstiftung Podlaskie in Michalowo. Übergabe eines VW-Transporter und medizinischer Geräte an die polnische Delegation

Pfarrer Norbert Becker, Diakoniezentrum Pirmasens, übergab am Dienstag, 03. September 2013 einen Transporter-Bus und medizinisches Gerät an eine Delegation aus Polen.

Jaroslaw Szczerbacz, Pfarrer der orthodoxen Kirche in Nowa Wola, freute sich über das Fahrzeug und die Geräte, die für die 2009 im ostpolnischen Podlaskie gegründete Onkologische Hospiz-Stiftung bestimmt sind. Die Stiftung betreibt seit Dezember 2010 eine Werkstatt für 30 Menschen mit Behinderung und plant nun auch die Einrichtung eines ambulanten und stationären Hospizes. Gefördert wird das Projekt unter anderem durch Mittel der Aktion „Hoffnung für Osteuropa“, ein Netzwerk, in dem unter anderen das Diakonische Werk und die Evangelische Kirche in Deutschland den Aufbau sozialer Strukturen in Osteuropa unterstützen. Ziel ist es, „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu leisten. Bereits im August 2011 hatte das Diakoniezentrum Pirmasens – damals in Kooperation mit dem Autohaus Reinhard – einen Bus an die polnischen Partner übergeben, mit welchem seither Menschen mit Behinderungen aus den umliegenden Gemeinden abgeholt und zu ihren Arbeitsplätzen in die Behindertenwerkstatt gefahren werden. Das Diakoniezentrum Pirmasens greift mit dieser Partnerschaft den europäischen Gedanken auf und wird dieses grenzüberschreitende ökumenische Projekt auch weiter unterstützen. So werden im Oktober diesen Jahres der theologische Vorstand Norbert Becker und zwei weitere Mitarbeiter des Diakoniezentrums zwecks weiteren Austauschs sowie eines Eindrucks der Arbeit vor Ort nach Białystok und auf eine Fachtagung nach Warschau fahren.

weiterlesen...

02.09.13Diakoniezentrum Pirmasens beteiligt sich am Firmenlauf in Zweibrücken

Am 28. August 2013 waren auch Mitarbeiter des Diakoniezentrums Pirmasens beim Firmenlauf in Zweibrücken am Start.

weiterlesen...

29.08.13Das Diakoniezentrum Pirmasens hilft der Kita St. Georgen in Halle - Helfen Sie mit!

Das Hochwasser, das im Juni weite Teile Deutschlands überflutete, machte auch vor Kindertagesstätten nicht Halt. Eine Davon ist die Kita St. Georgen in Halle. Dort stand das Wasser 70cm hoch. Viel Geld und Arbeit muss nun investiert werden, damit die Kinder bald wieder an altgeliebter Stelle spielen können.
Das Diakoniezentrum Pirmasens unterstützt den Förderverein der Kita mit einer Spende von 1.500 Euro.
Wenn auch Sie helfen möchten, spenden Sie an den Förderverein der Kindertagesstätte St. Georgen:

Spendenkonto Förderverein der Kindertagesstätte St. Georgen
Saalesparkasse
Konto: 1894031640
BLZ: 80053762

weiterlesen...

06.08.13Jona-Sommerfest Dschungelfieber

weiterlesen...

05.08.13Lotteriegewinner vom Rheinland-Pfalz-Tag

Bei der Lotterie des Diakoniezentrums Pirmasens zugunsten der Jugendhilfe Jona haben sich fünf glückliche Gewinner gefunden!
Die Gewinner freuten sich über kindgerechte Fortbewegungsmittel, die sicherlich gute Verwendung finden werden. Familie Forthofer schenkte ihr gewonnenes Bobbycar sogar direkt an Haus Benjamin weiter.

weiterlesen...

05.08.13Sommerfest

Am 02. Juli 2013 fand wieder das alljährliche Sommerfest von Haus Bethanien statt. Die Bewohnerinnen und Bewohner, ihre Angehörigen und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genossen den sonnigen Tag bei guter Laune, Stimmungsmusik, Speis&Trank am hauseigenen Teich.

weiterlesen...

05.08.13Sommerfest

Am 05. Juli 2013 hieß es in Haus Bethesda „Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise!“. Der Innenhof wurde zur Meeresküste mit Leuchtturm, die Mitarbeiterinnen verwandelten sich in Matrosen und auch Musik sowie die Showeinlagen ließen die Bewohnerinnen und Bewohner an diesem Tag in See stechen. Die Kombüse sorgte für leckere Bewirtung und Getränke an diesem heißen Tag am Meer.

weiterlesen...

31.07.13Minister Schweitzer informiert sich im Diakoniezentrum Pirmasens über PS:Patio!

„Die Stadt Pirmasens, die städtische Bauhilfe und die Diakonie haben mit dem Projekt PS: Patio! etwas Gutes auf den Weg gebracht“, sagte Minister Schweitzer heute bei seinem Besuch im Diakoniezentrum Pirmasens. Der Minister war auf Einladung von Pfarrer Albrecht Bähr gekommen, um sich über den Stand des Projekts zu informieren und über Möglichkeiten des Wohnens im Alter zu sprechen.

Auf dem gemeinsamen Rundgang über das Diakonie-Gelände stellten Pfarrer Albrecht Bähr, Landesdiakoniepfarrer der evangelischen Kirche Pfalz, und Pfarrer Norbert Becker Theologischer Vorstand des Diakonie Zentrums Pirmasens, dem Minister das Projekt PS:Patio! vor.

„PS:patio! steht für günstigen Wohnraum für Menschen, die im gemeinschaftlichen Miteinander der Generationen als Nachbarn voneinander profitieren können. Sei dies durch gegenseitige Hilfe, durch das offene, kommunikative Mit- und Füreinander im täglichen Leben oder professionelle Serviceangebote vor Ort. Familien, Singles, Kinder, ältere Menschen, Menschen mit und ohne Behinderung und alle, die für neue Formen des Wohnens und Zusammenlebens offen sind, bauen gemeinsam an diesem Quartier“, sagte Pfarrer Bähr.

Zusammen mit der Bauhilfe, der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Pirmasens, entwickelt das Diakoniezentrum seit Jahren das Nachbarschaftsprojekt PS:patio!, bei dem Nachbarschaftshilfe statt staatlicher Fürsorge großgeschrieben wird. „Das Konzept des Projekts sieht vor, gemeinsames und dennoch individuelles Wohnen zu fördern, flexible Wohnformen für Jung und Alt zu gestalten und ältere Menschen mit Hilfe von ambulanten Dienstleistungen dort zu unterstützen, wo es notwendig ist“, so Norbert Becker,.

Im Februar 2013 konnte der erste Riegel mit 18 Wohneinheiten bezogen werden. Über Jahre hinweg hatten sich die potentiellen Bewohnerinnen und Bewohner bereits im Quartiersladen und privat getroffen, um sich als Nachbarn anzunähern. Das Kinder- und Familienhaus Benjamin, das gleichzeitig eröffnet werden konnte, bringt Leben ins Quartier. Im kommenden Jahr soll ein weiterer Riegel mit 12 Wohnungen, dem neuen Quartiersladen und einem Patio-Bistro folgen. Neu an diesem Bistro wird sein, dass Menschen mit Behinderung darin einen Arbeitsplatz finden können.

„Diesen Mix aus Wohnangeboten, Quartiersentwicklung und nachbarschaftlicher Hilfe brauchen wir, damit möglichst viele Menschen ihrem Wunsch nachkommen können, möglichst lange im Alter selbständig zu leben“, sagte Sozialminister Schweitzer. „Vom Miteinander der Generationen profitieren alle Beteiligten. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Angebot von den Menschen gerne angenommen wird und wünsche PS:Patio! viel Erfolg“, so Schweitzer.

Mehr Informationen zum Projekt:
PS:patio!, steht für günstigen Wohnraum für Menschen, die im gemeinschaftlichen Miteinander der Generationen als Nachbarn voneinander profitieren können. Sei dies durch gegenseitige Hilfe, durch das offene, kommunikative Mit- und Füreinander im täglichen Leben oder professionelle Serviceangebote vor Ort. Familien, Singles, Kinder, ältere Menschen, Menschen mit und ohne Behinderung und alle, die für neue Formen des Wohnens und Zusammenlebens offen sind, bauen gemeinsam an diesem Quartier.

Nach den positiven Erfahrungen mit PS:patio!, das noch in den Anfängen steckt, möchte das Diakoniezentrum Pirmasens zusammen mit dem Landesverein für Innere Mission und der Unternehmerfamilie Hummel in gleicher Weise das Quartier „Weiße Kaserne“ in Zweibrücken entwickeln. Um solche Quartiere neu entstehen zu lassen, braucht es einen langen Atem. Nach Einschätzung des Diakoniezentrums müssen dabei auch die bestehenden rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen fortgeschrieben werden. Nur so können vermehrt neue Wohnformen, die angesichts des demografischen Wandels notwendig sind, auch umgesetzt werden.

Das Diakoniezentrum Pirmasens ist eine der ältesten Einrichtungen seiner Art innerhalb der Evangelischen Kirche der Pfalz. Zum Diakoniezentrum gehören Einrichtungen der Altenhilfe in Pirmasens, Thaleischweiler-Fröschen und zukünftig in Contwig. Ebenso stationäre, teilstationäre und ambulante Angebote der Jugendhilfe Jona. Im Jahr 2004 konnte mit dem Haus Magdalena ein stationäres Hospiz für die Westpfalz eröffnet werden.

weiterlesen...

17.04.13Bottenbacher Landbühne gastiert am Samstag, den 4. Mai 2013 erneut im Theo-Schaller-Saal des Diakoniezentrums

Am Samstag, den 04. Mai 2013 heißt es wieder „Bühne frei“ für die Bottenbacher Landbühne, die zugunsten des Hospizes Haus Magdalena im Theo-Schaller-Saal auftritt.
Karten sind für 6 Euro im Diakoniezentrum erhältlich.

weiterlesen...

15.04.13Bottenbacher Landbühne gastiert am Samstag, den 4. Mai 2013 erneut im Theo-Schaller-Saal des Diakoniezentrums

Am Samstag, den 04. Mai 2013 heißt es wieder „Bühne frei“ für die Bottenbacher Landbühne, die zugunsten des Hospizes Haus Magdalena im Theo-Schaller-Saal auftritt.
Karten sind für 6 Euro im Diakoniezentrum erhältlich.

weiterlesen...

15.04.13In memoriam Vernissage und Matinée zum 20. Todestag von Theo Schaller

Vernissage und Matinée zum 20. Todestag von Theo Schaller
Der Theo-Schaller-Saal ist seit 20 Jahren über Pirmasens hinaus als beliebter Veranstaltungsort bekannt.
In Erinnerung an den in Dahn geborenen Prof. Theo Schaller, den ehemaligen Kirchenpräsidenten
der Evangelischen Kirche der Pfalz, bekam die renovierte Aula im November 1993 nach seinem Tod
am 6. April 1993 den Namen Theo-Schaller-Saal.
Wir ehren diesen geschätzten pfälzer Theologen und liebenswerten Menschen aus Anlass des 20. Todestages
mit einer Vortragsveranstaltung und einer Ausstellung der ganz besonderen Art: Bewohnerinnen und
Bewohner des Conrad von Wendt Hauses in Dahn zeigen ihre Arbeiten der letzten Jahre, die im therapeutischen
Malkurs unter der Leitung der Malerin Irmgard Weber und des Heilererziehungspflegers Jens Marger
entstanden sind.

weiterlesen...

15.02.13Spende für Haus Benjamin von Peifer Handelsvertretungen

Marco Peifer (2.v.l.), Inhaber von Peifer Handelsvertretungen in Thaleischweiler-Fröschen, übergab am 30. Januar 2013 eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für das Kinder- und Familienhaus Benjamin in PS:Patio!. Bei einer Führung durch das neue Haus, das offiziell im Februar eingeweiht wird, stellten Heimleiter Dietmar Bäuerle (2.v.r.) und die Mitarbeiterinnen Sandra Niche und Sandra Kochert das Konzept und die Räume des Hauses ausführlich vor. Bald werden hier acht Kinder zwischen vier und zwölf Jahren ihre Heimat auf Zeit finden. Mit Hilfe dieser großzügigen Spende lassen sich nun noch Ausstattungswünsche erfüllen und eine individuelle Förderung der Kinder ermöglichen. Marco Peifer zeigte sich beeindruckt und äußerte nach  einem anschließenden Besuch in einer Jugendwohngruppe am Hauptsitz der Jugendhilfe Jona: „Ich bin von der positiven Stimmung, Offenheit und Freundlichkeit der Jugendlichen in dem Jona-Haus begeistert: Hier wird Freude gefördert, nicht nur Leid gemindert.“  So kann es mit seiner Hilfe nun auch im neuen Haus Benjamin werden.

weiterlesen...

18.01.13Bowlingturnier des Diakoniezentrums - Freitag, den 18. Januar 2013

Am Freitag, den 18. Januar 2013 fand das erste Bowlingturnier des Diakoniezentrums im Planet Bowling in Kaiserslautern statt. 21 Mitarbeiter gingen an den Start. Die drei erfolgreichsten Spieler wurden prämiert: 1. Platz: Andrea Kämmerer, 2. Platz: Jutta Hemmer, 3. Platz: Sabrina Weidner.

weiterlesen...

01.01.13Dialog Ausgabe 01 - Hauszeitung Diakoniezentrum Pirmasens

Klicken Sie auf das Foto Dialog Ausgabe 01 um die Hauszeitschrift zu öffnen. Die einzelnen Seiten können sie anschließend durch Mausklick oder ziehen in der rechten Ecke vorwärts- und in der linken Ecke rückwärtsblättern.

weiterlesen...