News

Spender animieren Spender: Die „Tour de Hospiz“ hat zwei Schmiede aus Hinterweidenthal zu Ihrer Spende für das Hospiz Haus Magdalena inspiriert.

29.03.17

Der Erlös des weihnachtlichen Schmiedefestes unterm Teufelstisch in Höhe von 1.000 Euro kam auch in diesem Jahr dem Hospiz Haus Magdalena zu Gute. Über einen gemeinsamen Freund erfuhren die beiden Schmiede Manfred Schary und Peter Buchmann von der mittlerweile legendären Spenden-Fahrradtour für das Hospiz Haus Magdalena und der wertvollen Aufgaben des Hospizes. Diese wertvolle Arbeit schätzen die beiden Schmiede so sehr, dass sie das Haus Magdalena bereits zum zweiten Mal mit dem Erlös des Schmiedefestes unterstützen.

 Sven Greiner ist der gemeinsame Freund, der die Schmiede aus Hinterweidenthal und die beiden engagierten Radler der "Tour de Hospiz", Philipp Andreas und Florian Bilic aus Pirmasens, ehemals zusammen gebracht hat. Mittlerweile fand die "Tour de Hospiz" drei Mal statt und Herr Schary übergab am 22. März 2017 bereits zum zweiten Mal einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an Simone Jennewein, die Pflegedienstleiterin des Hospizes. Frau Jennewein bedankte sich sowohl für den finanziellen Beitrag als auch das persönliche Engagement bei allen Beteiligten gleichermaßen. Sie erläuterte, dass jegliche Art der Unterstützung - finanziell und ehrenamtlich - für das Hospiz Haus Magdalena existentiell ist, da die Pflegesätze durch die Kranken- und Pflegekasse nicht vollständig finanziert werden. Diese Lücke muss das DiakonieZentrum aus eigenen Mitteln tragen. Aus diesem Grunde dankte Simone Jennewein allen auch für die Unterstützung darin, die Arbeit des Hospizes noch bekannter zu machen und das Sterben als Bestandteil des Lebens zu sehen.

 Auch Manfred Schary betonte, wie wichtig das Engagement von sehr vielen Köpfen kund Händen ist. "Es ist ein Kraftakt, eine solche Veranstaltung zu organisieren. Aber wir unterstützen insbesondere dieses Thema gerne." berichtet Herr Schary. Sein Dank gilt den vielen Helfern und Spendern, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise zum Erfolg des Schmiedefestes beigetragen haben. Ob im Vorfeld, während der Veranstaltung oder im Nachgang - vom CDU-Ortsverband Hinterweidenthal und der Verbandsgemeinde Hauenstein über die fleißigen Helfer im Hintergrund sowie Bäcker und Floristen vor Ort, bis hin zu den Besuchern, die bei der Bezahlung meist sehr großzügig aufgerundet haben - jeder einzelne hat seinen Beitrag geleistet. Das Schmiedefest findet jährlich in der Weihnachtszeit auf dem Firmengelände der Metallwerkstätte Schary statt.

Vielköpfiges Engagement zahlt sich aus! Gemeinsam übergaben die Herren Peter Buchmann, Sven Greiner, Manfred Schary, Philipp Andreas und Florian Bilic (v.l.n.r.) den Erlös des Schmiedefestes Hinterweidenthal an Simone Jennewein, die Pflegedienstleitung des Hospizes Haus Magdalena in Pirmasens.

« zurück