News

Neues Mitglied in der PS:patio!-Familie: Service Wohnen in patio feiert neben dem DiakonieZentrum Pirmasens am 23. Juni Richtfest.

27.06.17

PS:patio! ist das generationsübergreifende Wohnprojekt im Winzler Viertel, das gemeinsam von der Stadt Pirmasens, der Bauhilfe GmbH und dem DiakonieZentrum Pirmasens entwickelt wurde. Bereits seit 2013 leben in der Winzler Straße im ersten „Bauriegel“ der Bauhilfe und in drei Einfamilienhäusern die Bewohner mit großer Begeisterung für diese innovative Wohnform. Vor dem zweiten Mehrfamilienhaus der Bauhilfe rollen in den nächsten Tagen die Umzugswagen der neuen Bewohner an. Und auf der gegenüberliegenden Straßenseite, neben dem DiakonieZentrum Pirmasens, entstehen zwei weitere Baueinheiten unter dem Motto „Service Wohnen in PS:patio!“.

Selbsthilfe – Gemeinschaft – Versorgung. Diese Grundbedürfnisse von Senioren greift das Service Wohnen in patio des DiakonieZentrums Pirmasens auf. In unmittelbarer Nähe zu Haus Bethanien und der Ökumenischen Sozialstation Pirmasens wird auf DiakonieZentrums-Seite in der Winzler Straße das erste Haus zum Ende des Jahres bezugsfertig. Bis Ende 2017 werden, verteilt auf zwei Wohngebäude, insgesamt 20 moderne Wohneinheiten mit ca. 60 bis 90 Quadratmetern fertiggestellt. Alle Wohnungen sind mit moderner Haustechnik ausgestattet und durch einen Fahrstuhl erschlossen. In den beiden Dachgeschossen stehen Penthouse-Wohnungen mit großzügigen Dachterrassen zur Verfügung.

Gemeinsam mit regionalen Partnern aus der Bau- und Wohnungswirtschaft hat das DiakonieZentrum Pirmasens das „Service Wohnen in PS:patio!“ konzipiert. Die räumliche Nähe zum DiakonieZentrum und zu dessen Service-Infrastruktur ermöglicht ein eigenständiges Wohnen ohne den Verzicht auf Betreuungsleistungen. Alle Elemente des klassischen Betreuten Wohnens können, müssen aber nicht in Anspruch genommen werden. Dieser sogenannte quartiersbezogene Wohnansatz verhindert eine Vereinsamung im Alter. Nachbarschaftliche Gemeinschaft, Ehrenamt und gemeinsame Aktivitäten werden aktiv gefördert. Im Zentrum des gemeinschaftlichen Lebens steht dabei das aus dem Bielefelder Modell entliehene „Wohncafé“, das allen Bewohnern des ServiceWohnens kostenfrei zur Verfügung steht. Das heißt „Leben teilen“ im Sinne des DiakonieZentrums Pirmasens.

« zurück