News

Haus Bethesda feiert 10-jähriges Jubiläum

23.10.17

An die hundert Gäste feierten mit uns in Haus Bethesda 10-jähriges Jubiläum mit einem Festgottesdienst!

Das Haus Bethesda in Thaleischweiler-Fröschen feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Wie in allen Einrichtungen des DiakonieZentrums Pirmasens stehen auch hier die Bewohnerinnen und Bewohner im Mittelpunkt. Am Höhepunkt der Feierlichkeiten, einem Festgottesdienst am 22. Oktober, nahmen rund 100 Bewohner, Gäste und Mitarbeiter des Hauses teil.

Eröffnet wurde der Gottesdienst durch Pfarrer Norbert Becker, dem Theologischen Vorstand des DiakonieZentrums Pirmasens, der auf den Ursprung des Namens Bethesda hinwies. Besonders freute er sich, unter den Gästen auch Dekanin Waltraud Zimmermann-Geisert begrüßen zu dürfen. In Ihrer Predigt bekräftigte Sie, in dem heilenden Handeln Jesu gegenüber einzelnen Menschen, ein Zeichen gegen die Hoffnungslosigkeit zu sehen. Die gute ökumenische Zusammenarbeit betonte Pfarrer Manfred Leiner in seinem Grußwort. Er sprach seine hohe Wertschätzung für die Arbeit im Haus aus und freute sich über die Gottesdienste in der Kapelle, bei denen er sich nicht scheut, seine Gitarre auch mal selbst in die Hand zu nehmen, falls einer der Organisten kurzfristig ausfällt.
Im Anschluss an den Festgottesdienst begrüßte Carsten Steuer als Kaufmännischer Vorstand des DiakonieZentrums Pirmasens die Gäste und bedankte sich bei Karin Burkey-Wagner, Pflegedienstleiterin von Haus Bethesda. „Ihr“ Haus habe sich an seinem Standort in Thaleischweiler-Fröschen gut etabliert. Als Zeichen des Dankes und der Verbundenheit wurde der Pflegedienstleiterin ein großer Blumenstrauß überreicht. Dass das Haus Bethesda in Thaleischweiler-Fröschen mittlerweile nicht mehr wegzudenken ist und maßgeblich an der Entwicklung des Ortes beteiligt ist, wussten auch Orts- und Verbandsbürgermeister Thomas Peifer sowie der erste Kreisbeigeordnete Peter Spitzer zu schätzen. Das DiakonieZentrum mit seinen Alten- und Pflegeheimen sowie der Jugendhilfe Jona sei längst zu einer Institution geworden, bei der Jung und Alt gleichsam hervorragend versorgt seien. Auch die beiden Kommunalpolitiker Peifer und Spitzer bedankten sich für die gute Zusammenarbeit, bevor es zum geselligen Teil der Feier überging. Für das leibliche Wohl war über das Hauswirtschaftsteam des DiakonieZentrums bestens gesorgt. So war der Höhepunkt der Feierlichkeiten des zehnjährigen Bestehens von Haus Bethesda eine rundum gelungene Veranstaltung. Herzlichen Glückwunsch, Haus Bethesda! Das heißt „Leben teilen“ im Sinne des DiakonieZentrums Pirmasens.

« zurück