News

Die Tagespflege für Alzheimer- und Demenzkranke im Rosengarten Zweibrücken

11.06.12

Tagesgäste des Diakoniezentrums Pirmasens und Angehörige auf gemeinsamen Ausflug

Der 30. Mai war nicht nur wegen des wunderbaren Wetters ein schöner Tag für viele Gäste der Tagespflege und deren Angehörige. Gemeinsam mit dem Pflegepersonal des Diakoniezentrums Pirmasens reisten sie in einem eigens dafür gemieteten Bus nach Zweibrücken, um den sommerlichen Tag im Rosengarten zu genießen.
Vor dem Rosengarten wartete bereits ein bekanntes Gesicht auf die Gruppe. Die Überraschung war gelungen: Frau Roswitha Renkawitz vom Deutschen Roten Kreuz hatte die Tagesgäste bereits im März 2011 auf ihrer Reise nach Mallorca begleitet und die Tagesgäste freuten sich über das Wiedersehen.
Ein Besuch im Café Rosengarten gehörte ebenfalls zum Tagesprogramm. Die Gruppe wurde dort sehr freundlich aufgenommen und bestens bewirtet. Und wie auch im Rosengarten selbst, fühlte sich die Gruppe dort sehr wohl.
Für viele der Teilnehmer war dies eine einmalige Gelegenheit den Tag unbeschwert in einer Gruppe zu verbringen, sodass die sonst alltäglichen Belastungen und Sorgen, die auch die Angehörigen von Alzheimer- und Demenzkranken stets begleiten, in den Hintergrund treten konnten. Nicht jeder Tagesgast wurde von einem Familienmitglied begleitet, doch so blieb dem Pflegepersonal auch viel Zeit, um individuell auf die Einzelteilnehmer einzugehen.
Der Ausflug konnte nur dank einer großzügigen Spende durchgeführt werden. Für einen reibungslosen Ablauf sorgte das Team um Tagespflegeleiterin Bärbel Steinbacher. Die Tagesgäste erfuhren dieses Erlebnis mit Begeisterung, die sich auch noch in den folgenden Tagen in der Tagespflegegruppe zeigte.

Das nächste Highlight steht auch für die Tagesgäste schon bevor, wenn am 17. Juni um 10:30 Uhr der bereits dritte ökumenische Gottesdienst im Freien in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Demenz in der Parkanlage des Diakoniezentrums Pirmasens stattfindet – zu dem auch die Allgemeinheit herzlich eingeladen ist.

« zurück