News

Winzler Viertel: Bürgerzentrum wird mit Sommerfest eingeweiht

04.09.19

Der barrierefreie Neubau in der Straße „Im Patio“ soll zur ersten Anlaufstelle für die Bewohner des traditionsreichen Stadtquartiers werden. 

Der offizielle Teil beginnt um 12 Uhr. Den musikalischen Auftakt übernehmen die Mädchen und Buben der Kindertagesstätten Wittelsbach und Maria-Theresien-Straße mit einem Liedbeitrag. Innen-Staatssekretärin Nicole Steingaß überbringt die Grußworte der Landesregierung, nachdem Oberbürgermeister Markus Zwick die Begrüßung der Gäste. Stellvertretend für die beiden Patio-Projektpartner DiakonieZentrum und Bauhilfe sprechen Pfarrer Nobert Becker und Geschäftsführer Ralf Stegner.

Nach der symbolischen Schlüsselübergabe ist die Bevölkerung eingeladen, die multifunktionale Einrichtung bei einem Rundgang durch die Räume kennenzulernen. Das eingeschossige Gebäude mit 270 Quadratmetern Nutzfläche bietet drei Gruppenräume, eine Küche für gemeinsame Aktivitäten, Büro, Lager, Technik- und Sanitärräume. Das Sommerfest ist eine ideale Gelegenheit, um mit Kathrin Kölsch und Cornelia Schwarz ins Gespräch zu kommen. Die beiden Quartiersmanagerinnen sind von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 12 Uhr und zusätzlich nachmittags nach Bedarf im neuen Bürgerzentrum anzutreffen. Sie haben ein offenes Ohr für Wünsche und Sorgen aller Winzler-Viertel-Bewohner. Zu den Angeboten im Quartier gehört u.a. ein Seniorencafé, eine Krabbelgruppe, Malunterricht und ein Trommelkurs. 

Beim Sommerfest ist rund um das neue Begegnungszentrum jede Menge geboten – für alle Generationen. Zum Rahmenprogramm gehört ein abwechslungsreiches Spiel- und Bastelangebot, Kinderschminken sowie eine Hüpfburg. Die Marching-Band „New Orleans Express“ unterhält mit Jazz und Dixieland vom Feinsten. Wie es sich für ein echtes Sommerfest gehört, dürfen sich die Partygäste auf Spezialitäten vom Grill freuen. Die Kaffeetafel lässt mit selbstgebackenen Waffeln und Kuchen keine Wünsche offen. 

Das neue Begegnungszentrum setzt nicht nur städtebaulich einen Akzent innerhalb des Quartiers. Es leistet einen wichtigen Beitrag zur Identifikation der Bewohner zum Winzler Viertel. Just deshalb sind die Besucher des Sommerfestes am kommenden Freitag aufgerufen, über einen Namen für das neue Bürgerzentrum abzustimmen. 

Die Gesamtbaukosten für das Impulsprojekt belaufen sich auf rund 735 000 Euro. Im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt“ beteiligt sich das Land Rheinland-Pfalz mit einer zweckgebundenen Zuweisung in Höhe von 544 000 Euro an der Finanzierung. 

Einladungsflyer Eröffnung Nachbarschaftshaus

« zurück