News

Das DiakonieZentrum Pirmasens sagt DANKE!

20.04.20

Positives zu berichten gibt es auch in diesen Zeiten, die geprägt sind von Kontaktverboten und Ausgangsbeschränkungen. Ja, es war ein beklemmendes Gefühl, den Ostergottesdienst in einem fast leeren Petersdom zu verfolgen. Und ja, es war auch traurig, an Ostern seine Lieben nicht besuchen zu können und auch keinen Besuch empfangen zu dürfen. Aber es gab auch eine Vielzahl von Menschen, die an die Gäste, Bewohnerinnen und Bewohner, Kinder und Jugendlichen sowie die Mitarbeitenden des DiakonieZentrums in genau dieser Situation gedacht haben und für Momente der Freude und Rührung gesorgt haben. Dafür bedankt sich das DiakonieZentrum Pirmasens von Herzen bei allen Unterstützern! 

Die Aufmerksamkeit und Zuwendung, die das DiakonieZentrum insbesondere zu diesem ganz speziellen Osterfest 2020 erfahren hat, ist schier unbeschreiblich. Sei es von Schulen, Kindergärten und den Familien der Angehörigen, die gebastelt, gemalt und Briefe geschrieben haben. Und dies nicht nur für Oma und Opa sondern auch für Ihnen unbekannte Menschen im Pflegeheim, um ihnen eine Freude zu bereiten. So haben auch die Kinder von „Haus Benjamin“ der Jugendhilfe Jona an ihre Nachbarn in PS:patio! und in „Haus Bethanien“ gedacht. Mit 150 selbst gebastelten Kleeblättern wollten sie Mut machen und sagen „Ihr seid nicht alleine!“. Gedankt wurde den Pflegekräften mit Kreidemalerei am Boden und mit Geschenken vor dem Eingang - teilweise heimlich, still und leise des nachts platziert. Welch schöne Überraschung am Morgen!

Musikalische Aufmunterung gab es durch „Vor-dem-Fenster“- und „Auf-dem-Balkon“ - Konzerte, die den Bewohnern große Freude bereiteten und teilweise Tränen der Rührung in die Augen trieben. Hierfür war nicht nur die SWR4 – Rheinlandpfalztour sondern auch Herr Schlittenberger von der Stadtmission verantwortlich. Letzterer überraschte gemeinsam mit seiner Familie seine Nachbarn im Winzlerviertel. Am Ostersamstag versammelte sich ein ganzes Orchester auf seinem Balkon in der Leinenweberstraße. Rund um „Haus Bethanien“ und Hospiz „Haus Magdalena“ erklang die Musik nochmals am Ostermontag und erfreute die Bewohnerinnen und Bewohner, die vom Fenster aus lauschten. 

Erwähnt werden soll in dieser Stelle auch das Engagement und Entgegenkommen der örtlichen Unternehmen, die es dem DiakonieZentrum selbst ermöglichten, einige kleine Osteraktionen zu starten. So gab es für alle Bewohner der Pflegeeinrichtungen einen kleinen Primel-Ostergruß von „Blumen Jung“. Durch „The Wawi Group“ war es möglich, dass sowohl alle Bewohner der Einrichtungen als auch alle Mitarbeiter eine fröhlich-bunte Schoko-Osterente erhielten - verbunden mit dem Dank des DiakonieZentrums an seine Mitarbeiter für die großartige Arbeit, die derzeit geleistet wird. Pflegekräfte und Pädagogen werden zu Technikfreaks und unterstützen „ihre“ Bewohner und deren Familien beim Skypen und dem Aufbau sonstiger „Videokonferenzen“.

Ideenreichtum ist insbesondere bei der Beschäftigung der Kinder und Jugendlichen immer wieder neu gefragt, um auch hier die geltenden Ausgangsbeschränkungen einzuhalten. Unterstützung hatte das DiakonieZentrum auch in der derzeit dringlichsten Aufgabenstellung: der Schutz seiner Mitarbeitenden und der von Ihnen betreuten Personen. Bei der Beschaffung der so knappen Schutzmaterialien war wieder einmal Verlass auf die regionalen Unternehmen. Die Schuhfabriken Caprice, Kennel & Schmenger und die Bernd Hummel Holding haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um das DiakonieZentrum schnellstmöglich mit Mund-Nasen-Masken zu versorgen und die Kömmerling Chemie Fabrik stellte Handdesinfektionsmittel bereit. Nicht zu vergessen sind die vielen fleißigen Näher/innen von Stoffmasken. Diese haben sich in privaten und digitalen Gruppen zusammengeschlossen und genäht, was das Zeug hielt! Herzlichen Dank für diese mehr als dringend benötigten Sachspenden für unsere Pflege- und Betreuungskräfte!

Das DiakonieZentrum Pirmasens sagt an alle Danke, die uns in dieser herausfordernden Zeit so großartig und auf ganz unterschiedliche Art und Weise unterstützen. 

« zurück

Cookies-Einstellungen

Um Ihnen den größtmöglichen Komfort bei der Nutzung unserer Website zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich. Durch die weitere Nutzung unserer Website sind Sie mit der Verwendung dieser Cookies einverstanden.

Darüber hinaus sind auf dieser Website Dienste anderer Dienstleister eingebunden. Es handelt sich hierbei um googleMaps. Dazu werden ebenfalls Cookies gesetzt. Sie haben hier die Möglichkeit, dies abzulehnen. Sie können diese Entscheidung jederzeit über den Reiter „Cookie-Einstellungen“ ändern.

Darüber hinaus verwendet das Diakoniezentrum Pirmasens keine Cookies, insbesondere nicht zu Werbezwecken oder für Social Media.

Für weitere Details beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung