News

Preisverdächtig

02.11.20

Jährlich werden im Rahmen der Berliner Pflegekonferenz Unternehmen für vorbildliche Leistungen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege mit dem Otto Heinemann Preis ausgezeichnet. In diesem Jahr zählt auch das DiakonieZentrum Pirmasens zu den Nominierten.

Gerade in Schichtbetrieben ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie eine besondere Herausforderung – immerhin müssen die privaten Belange der Mitarbeitenden und die Abdeckung eines 24-Stunden-Dienstplans miteinander in Einklang gebracht werden. Besonders schwierig wird es dann, wenn im familiären Umfeld dann auch noch pflegerische Aspekte berücksichtigt werden müssen. Das DiakonieZentrum Pirmasens stellt sich diesen Herausforderungen bereits seit Jahren aktiv, um die Arbeitsbedingungen für Familien und pflegende Angehörige zu verbessern. Für diese Aktivitäten wurde es nun neben weiteren Nominierten wie z.B. dem Hessischen Justizministerium oder dem Uniklinikum Gießen Marburg für den Otto Heinemann Preis nominiert.

Gerade die Maßnahmen zur Flexibilisierung des Dienstplans, aber auch die Themen Homeoffice, Jobsharing und „Müttertour“ waren es, die die Jury überzeugten, das diakonische Unternehmen zu nominieren. Seit 2012 werden diese unter anderem in der AG Beruf und Familie diskutiert und im Betrieb implementiert. „Wir freuen uns, dass wir mit unseren Ideen und Vorschlägen konkrete Verbesserungen für unsere Kolleg*innen erzielen konnten,“ freuen sich die Projektleiterinnen Anne Jacobi-Wirth und Isabell Hoffmann. Dies lässt sich auch konkret in Zahlen ablesen, so hat sich z.B. die Teilzeitquote im Führungskräftebereich in den letzten Jahren fast verdoppelt. Mütter oder Väter bzw. pflegende Angehörige haben so eine größere Chance, auch als Führungskraft durchzustarten. „Ein tolles Ergebnis, das die Zufriedenheit unserer Mitarbeitenden erhöht,“ ergänzt Hoffmann.

Ebenso konnte die schnelle Reaktion auf die Erfordernisse der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 überzeugen. „Als wir von den Schul- und Kita-Schließungen erfuhren, wussten wir, dass wir hier schnell reagieren müssen, wenn wir unsere Mitarbeitenden nicht mit der fehlenden Kinderbetreuung alleine lassen wollen,“ erklärt Carsten Steuer, Vorstand des DiakonieZentrums Pirmasens. „Wir haben uns umgehend im Kreis der Fachbereichsleitungen abgestimmt, Räumlichkeiten hergerichtet und binnen weniger Tage eine fachlich besetzte Kinderbetreuung in unseren Räumen aufgebaut.“ Dies hat so gut funktioniert, dass der Vorstand gerade prüfen lässt, ob eine Betreuung künftig z.B. auch in den Ferien möglich und umsetzbar ist.

Der Otto Heinemann Preis wird jährlich im Rahmen der Berliner Pflegekonferenz verliehen. Die Schirmherrschaft 2020 trägt Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Corona-bedingt kann die Konferenz in diesem Jahr nicht als Präsenzveranstaltung abgehalten werden. An insgesamt acht Konferenztagen zwischen dem 5. und 12. November werden stattdessen in interaktiven Formaten Debatten, Beiträge und Gesprächsrunden zum Thema Pflege gezeigt. Die Preisverleihung des Otto Heinemann Preises findet am 12. November 2020 ab 16:00 Uhr online statt. Alle Formate der Berliner Pflegekonferenz können kostenfrei unter www.berliner-pflegekonferenz.de genutzt werden.

« zurück

Cookies-Einstellungen

Um Ihnen den größtmöglichen Komfort bei der Nutzung unserer Website zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich. Durch die weitere Nutzung unserer Website sind Sie mit der Verwendung dieser Cookies einverstanden.

Darüber hinaus sind auf dieser Website Dienste anderer Dienstleister eingebunden. Es handelt sich hierbei um googleMaps. Dazu werden ebenfalls Cookies gesetzt. Sie haben hier die Möglichkeit, dies abzulehnen. Sie können diese Entscheidung jederzeit über den Reiter „Cookie-Einstellungen“ ändern.

Darüber hinaus verwendet das Diakoniezentrum Pirmasens keine Cookies, insbesondere nicht zu Werbezwecken oder für Social Media.

Für weitere Details beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung